TeamCity, wobei eine in einem Erstellungsschritt generierte ID an einen späteren Erstellungsschritt übergeben wird

  • Neu bei TeamCity. Ich habe mehrere Buildschritte. Schritt 3 generiert eine ID, die in Schritt 4 benötigt wird. Wie kann die ID (eine Zeichenfolge) zwischen Schritt 3 und Schritt 4 am besten übergeben werden? Die Erstellungsschritte sind in Ruby geschrieben. Kann ich eine Umgebungsvariable setzen?

    10 June 2014
    Dave Schweisguthdonald
1 answer
  • Ja, Sie können eine Umgebungsvariable in einem Erstellungsschritt festlegen und im folgenden Schritt verwenden. Sie müssen in Ihrem Build-Skript eine Servicemeldung verwenden, wie hier beschrieben. http://confluence.jetbrains.net/display/TCD65/Build+Script+Interaction+with+TeamCity#BuildScriptInteractionwithTeamCity-AddingorChangingaBuildParameterfromaBuildStep , um einen Build-Parameter zu aktualisieren, der im nächsten Schritt verwendet werden kann . Beachten Sie, dass es in dem Schritt, in dem es erstellt wird, nicht verfügbar ist, sondern nur im nächsten.

    Beachten Sie, dass zum Festlegen der Variablen sie irgendwie geschrieben werden muss (**echo** für die Bash-Befehlszeile, **write-host** für Powershell) in Anführungszeichen. Beispiel:

     echo "##teamcity[setParameter name='env.ENV_AAA' value='aaaaaaaaaa']"
     

    und um diese Variable zu verwenden, schreiben Sie %env.ENV_AAA% im nächsten Build-Schritt (Atleast in TeamCity 9.1.7))

    28 June 2017
    Shubham GuptaMaria Khalusova